Test: Luluna Slings Tragetuch

Seide ist ein wunderbares Material, dass auch in Tragetüchern verarbeitet wird. Vor Kurzem durfte ich so ein Tuch testen. Das Tragetuch von Luluna Slings mit dem Namen nomeolvides tumalin besteht aus 60% Baumwolle und 40% Tsugumi Seide.

Dieses besondere Seidengarn wird aus Seidenresten hergestellt und ist deshalb etwas unregelmäßig und kann Knötchen haben. Es ist vergleichbar mit Bourette Seide. Tsugumi Seide ist besonders stark und eignet sich daher besonders für Tragetücher.

Das Tuch fühlt sich dünn und gleichzeitg stabil an. Es ist rauer, als ich es bei einen Seidenblend erwartet hätte, aber das liegt an der besonderen Seide. Trotzdem ist es weich. Das Tuch hat ein unaufdringliches florales Muster auf grauem Hintergrund. Durch die verschiedenfarbigen Fäden ist das Tuch wunderbar wandelbar und je nach Licht und Umgebungsfarben wirkt es anders.

Das Tuch hat ein Flächengewicht von 280g/m² und zählt damit zu den mittelschweren Tragetüchern. Es lässt sich wunderbar straffen und hält einmal gestrafft schön fest.

Luluna Slings ist eine polnische Firma, die alle Tücher innerhalb der EU produzieren lässt. Die Stoffe sind Öko-Tex 100 zertifiziert. Noch besser fände ich es, wenn Luluna ihre Tücher aus Bio-zertifizierten Garnen weben lassen würde.

Das getesteste Tuch ist ein limitiertes Design, das in der Größe 7 219€ kostet.

Die Tragetücher von Luluna können nur über die Homepage des Herstellers bezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.