Test: Zumbucca Babysize und XXL Toddler

Dank Katrin Sodeik von LovesBabywearing durfte ich die Tragehilfen von der Slovakischen Firma Zumbucca testen. In der Größe Babysize gibt es zwei verschiedene Versionen. Entweder mit fest gepolstertem Hüftgurt oder mit weichem Hüftgurt. Die Tragen sollen ab dem Alter von 4-6 Wochen bis zu 3 Jahren nutzbar sein. Die Trage in der Größe XXL Toddler ist mit 1-3,5 Jahren angegeben.

In der Mitte die XXL Toddler und außen die Babysize

Die Tragen sind aus Tragetuchstoff gefertigt und fühlen sich wirklich toll an. Es gibt viele verschiedene Designs – von schlicht zu auffällig. Weitere positive Eigenschaften der Zumbucca Tragen sind:

  • Die Kopfstütze ist im Rückenpanel verstaubar. Dort bildet sie ein schönes Nackenpolster.
  • Die Stegbreite lässt sich durch einen Tunnelzug verstellen – auch bei angelegter Trage
  • Das Material ist sehr weich und kuschelig
  • Die Hüftgurte sind stabil und bequem
  • Die Schnalle am Hüftgurt hat eine doppelte Sicherung – durch ein Sicherungsgummi und eine Sicherheitsschnalle

Leider gibt es auch einige Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben:

Die Leiterschnalle blockiert den Gurt beim Festziehen
  • Am Hüftgurt und an den Trägern sind zusätzliche Leiterschnallen angebracht. Diese bewirken, dass der Hüftgurt und die oberen Elemente der Schultergurte nicht einhändig festzuziehen sind.
  • Die Tragen sind sehr groß bemessen. Meine Tragepuppe in Neugeborenengröße passt nur mit vielen Anpassungen in die Trage. Das ist dann für den Tragenden nicht mehr bequem. Die XXL Toddler Trage ist für ein 1,5 jähriges Kind nocht zu groß. Das Rückenpanel lässt sich zwar durch Gurte verkürzen, dadurch befindet sich aber sehr viel loser Stoff am Rücken. Der Rücken wird dann nicht mehr gut gestützt.
  • Für kleine und/oder schlanke Menschen ist die Trage zu groß. Selbst auf der engsten Einstellung waren die Schultergurte und der Brustgurt bei mir noch zu lang. Das störte vor allem beim Tragen auf dem Rücken.

Trage in Babysize mit bereits zusätzlich abgebundenem Steg und Babypuppe. Das Rückenpanel ist noch immer zu groß und stützt nicht.
Starkt angepasste Trage – das Baby sitzt besser, aber es ist unbequem für mich.

Die zuletzt genannten Punkte sind für mich ausschlaggebend dafür, dass ich die Tragen nicht in mein Sortiment aufgenommen haben. Denoch könnte die Trage die richtige Wahl sein für Eltern, die etwas größer und kräftiger sind, ein Kleinkind tragen möchten und sich nicht an den ungünstig konstruierten Schnallen stören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.